Knigge-Meter (alle Regeln)

Entscheide mit über die Regeln in der neuen Medienwelt.

Behandle deine Mitmenschen so, wie du selber behandelt werden möchtest.

=

Schreibe deine Telefonnummer und Adresse nicht auf dein öffentliches Profil.

=

Veröffentliche nur die nötigsten Informationen (keine Nacktfotos)

Mache nicht per SMS/WhatsApp schluss.

Sich nicht bei Cybermobbing beteiligen und wenn man sieht, wie jemand übers Internet fertiggemacht wird, sofort jemandem melden.

Poste nicht jeden Mist in Gruppenchats.

Beleidige oder mobbe keine Personen in Gruppenchats, (mit Bilder oder sonstigem) sonst kann dass schwere gerichtliche Folgen haben, wenn die Person das herausfindet oder noch schlimmeres.

Streite dich nicht über dein Handy, klär die Sache persönlich!

Spiele oder telefoniere nicht beim Autofahren.

Klicke nicht auf jeden Link den du als Nachricht bekommst! (Es kann sich ein Virus oder ein Trojaner dahinter Nachricht befinden)

An Schulen müssen auch Lehrer das Handyverbot beachten.

Begegne anderen mit Respekt und Höflichkeit: nutze in persönlichen Gesprächen nicht dein Handy.

Niemanden ausgrenzen und dann in Gruppen schlecht über ihn/sie reden !

Verhalte dich im Netz so, wie du dich im "Real Life" verhalten würdest.

Im Straßenverkehr gehört das Mobiltelefon in die Tasche!

Nutze dein Handy nicht als Spickzettel.

Lass dein Handy während des Essens/Gesprächs in der Tasche.

Rufe keine Nummern an, von denen du nicht weiß wer es ist.

Beim Vorstellungsgespräch das Smartphone abschalten!!

Rufe, wenn du schnelle Hilfe brauchst, den Notruf an (110/112).

Erzähle nie falsche Informationen über andere Menschen, denn alles was du schreibst wird ein Leben lang gespeichert.

Denke gut nach bevor du einen Komentar postest.

Veröffentliche keine Fotos oder Videos von anderen Personen

Nicht gleich Selbstmordgedanken bekommen wenn man mal das Handy abgenommen bekommt.

Filme niemanden ohne sein Wissen und Einverständnis.

Verwende die Kalenderfunktion, um deine Termine zu speichern und schalte die Erinnerung ein.

=

Erwarte nicht immer sofort eine Antwort, auch wenn der Empfänger deiner Nachricht online war. Das setzt ihn nur unter Druck!

Poste nicht dein ganzes Essen auf Instagram oder sonst irgendwo!

Mache dein Handy aus wenn du betrunken bist, damit keiner unnötige Nachrichten von dir erhält.

Schalte deine Geräte bei Nacht aus.

Höre in der Öffentlichkeit nur über Kopfhörer Musik um andere nicht zu belästigen.

Frage um Erlaubnis, bevor du ein Foto von jemandem machst.

Keine peinlichen Bilder rumschicken nur weil er/sie einmal nicht geantwortet hat.

Schicke keine Videos weiter in denen andere verletzt werden (happy slapping) oder sogar ums Leben gebracht werden! Aller höchste Kanone ist natürlich selbst welche zu drehen! Das geht nicht und macht das Opfer psychisch verrückt.

An Geburtstagen etc. bleibt das Handy weg

Mach nützliche Dinge mit deinem Handy

Benutze nicht das Handy während du an der Kasse bedient wirst!

=

Schreibe nicht per whatsapp oder ähnlichem mit jemandem, der im selben Raum ist wie du.

Telefoniere nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, denn andere Fahrgäste hören immer mit und fühlen sich gestört.

Am Bahnübergang gehören die Ohrstöpsel aus den Ohren und der Kopfhörer vom Kopf.

Wenn du oder ein Freund Probleme haben, rufe die “Nummer gegen Kummer” an.

Du kannst dein Handy in der Schule benutzen, um zum Beispiel Begriffe nachzuschlagen.

Nutze dein Handy zur Navigation.

Trage dein Smartphone nicht ständig am Körper.

Aufhören, mit diesem nervigen What'sApp-Pfeifen die Umwelt ständig wissen zu lassen, dass schon wieder...und schon wieder....und schon wieder...eine neue Nachricht da ist

Überlege dir welche Bilder du ins Internet hoch lädst. Mache die entsprechenden Privatsphäreeinstellungen, um den Kreis der Leute einzuschränken, die die Bilder sehen können.

Wenn einzelne im Gruppenchat fertiggemacht / gemobbt werden, sollte ich die Personen, die die anderen fertigmachen, aus der Gruppe rausschmeißen und einen Erwachsenen einbeziehen.

Schicke keine wichtigen Informationen in Sprachnachrichten (v.a. Keine Bitten). Auf der einen Seite verleiten Sprachnachrichten dazu, das Gesagte unnötig lang werden zu lassen (2 Minuten sprachnachricht lässt sich in 4 Sätzen oft ausdrücken)!

Zeige Deinen jüngeren Geschwistern, wie Sicherheit auf Smartphones und in Chats funktioniert.

Verfasse Deine Nachricht klar und verständlich. Abkürzungen führen gern zu Missverständnissen.

Hänge nicht immer nur am Handy. Treffe dich lieber mit Freunden oder gehe raus und mache Sport. Das ist gesünder und man fühlt sich besser!

Speichere Notfallkontakte.

Schalte dein Handy aus, wenn du dich konzentrieren musst, zum Beispiel bei den Hausaufgaben.

Kommuniziere persönlich und nicht nur über die Neuen Medien.

Prüfe alle drei Monate was über dich im Internet steht.

Lese die Datenschutzbedingungen von Apps bevor du die App installierst.

Lege das Handy in einen anderen Raum oder schalte es aus wenn du lernst oder schlafen gehst denn wenns klingelt die ganze Zeit dein Handy und du bist völlig abgelenkt

Wenn du nicht das Internet nutzt bist du nahezu unsichtbar. Überlege ob es notwendig ist was du vor hast.

Die Regeln werden nach der Abstimmung in den letzten 30 Tagen sortiert.

Neue Regel einreichen

Das Video zur Aktion

Das Video und Bilder zur Aktion könnt ihr hier anschauen!

Medien-Knigge-News

  • 12. Oktober 2017
    Wir haben den Medien-Knigge für euch ein bisschen aufpoliert! Jede Regel hat nun einen Direktlink und die Sortierung ist nun nur noch nach den Stimmen der letzten 30 Tage. Auch ist die Seite nun nur noch über HTTPS erreichbar.
    medien-knigge.de
  • 18. November 2016
    Heute ist der internationale "Behaupte dich gegen Mobbing"-Tag
    www.handysektor.de
  • 20. April 2016
    In Augsburg gibt es jetzt Boden-Ampeln für Smartphone-Nutzer.
    www.sueddeutsche.de
  • 12. Juni 2015
    Schülerin stürzt beim Selfie-Machen vom Dach!
    www.stuttgarter-nachrichten.de
  • 30. März 2015
    Ein Hund der Selfies von sich verschickt, gibt es nicht? Ohhh doch!
    www.twilio.com